icons / documenticons / scrolltopicons / documenttrash-o

Eine Dienstleistung der OdA Gesundheit Bern

Assistentin Gesundheit EBA_FINAL_dev

Expertenkurse QV

shutterstock_335764643 (1)

Weiterbildung zur Prüfungsexpertin/zum Prüfungsexperten AGS

Die Berufsbildung ist eine Verbundsaufgabe der Organisationen der Arbeitswelt, der Kantone und des Bundes. Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten (PEX) übernehmen in diesem Netzwerk eine verantwortungsvolle Aufgabe, die hohes fachliches Können und grosses Engagement verlangt.

Sie sind offizielle Vertreter/innen der kantonalen Verwaltung und erhalten den Auftrag, im Namen der Verwaltung Prüfungen oder Teile von Prüfungen vorzubereiten und durchzuführen. Sie werden für ihre Aufgaben ausgebildet.

Die Berufsbildungsverantwortlichen der Betriebe können zuhanden der Chefexpertin interessierte Personen vorschlagen. Nach Überprüfung des Anforderungsprofils und des betrieblichen Bedarfs für neue Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten, erfolgt durch die Chefexpertin die definitive Anmeldung für die Expertenkurse.

Alle neuen Expertinnen und Experten müssen den Basiskurs und den Fachkurs für den entsprechenden Berufsabschluss (AGS) abgeschlossen haben, um aktiv als PEX am Qualifikationsverfahren teilnehmen zu können.

Anmeldeverfahren

Das Anmeldeverfahren läuft über die Berufsbildungsverantwortlichen im Betrieb. Sie überprüfen, wie viele Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten im Betrieb vorhanden sind und definieren den Bedarf an neuen Expertinnen und Experten. Es sollte darauf geachtet werden, dass alle ausgebildeten PEX in jedem Qualifikationsverfahren eingesetzt werden können. 

Wird von den Berufsbildungsverantwortlichen festgestellt, dass neue Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten benötigt werden, muss das Anmeldegesuch Anmeldung Fachkurs QV AGS ausgefüllt und eingereicht werden. 

Die Chefexpertin überprüft nach Eingang das Anforderungsprofil und den betrieblichen Bedarf. Wenn die Vorgaben erfüllt sind, erfolgt automatisch die Aufnahme in die Fachkurse. Die BBV erhält per E-Mail die Zusage respektive Absage. Bei einer Zusage meldet sich die/der angehende Prüfungsexpertin/Prüfungsexperte  für den Basiskurs am Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) an. Wir empfehlen, den Basiskurs am EHB vor dem obligatorischen Fachkurs QV AGS zu besuchen.
Neue PEX unterzeichnen die Expertenvereinbarung AGS und übergeben diese im Kurs der Chefexpertin. Danach erfolgt die definitive Wahl durch die Chefexpertin.

Basiskurse

Der obligatorische Basiskurs für angehende Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten aus Betrieben dient als allgemeine Einführung in die Expertentätigkeit. Man befasst sich hauptsächlich mit den gesetzlichen Vorgaben von Qualifikationsverfahren der beruflichen Grundbildung und erhält einen Einblick in die Planung, Durchführung und Auswertung von Prüfungen. Es ist von Vorteil, diesen Kurs vor dem obligatorischen Fachkurs QV AGS zu besuchen. Die Anmeldung zum Basiskurs kann jedoch erst nach Bewilligung des Gesuchs durch die Chefexpertin erfolgen.


•    Dauer: 1 Tag
•    Leitung: Dozierende EHB
•    Ort: EHB, Zollikofen (oder anderer Standort)
•    Abschluss: Testat

 
In diesem Kurs sind Teilnehmende aller Berufe vertreten. Der Basiskurs soll wenn möglich vor dem Fachkurs besucht werden.                             

Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt zahlt die Entschädigung von CHF 150.- pro Kurstag sowie effektive Reisespesen aus. Bitte beachten Sie, dass der Ausfall des Arbeitstages nicht vergütet wird.

Lageplan Kursort

EHB

Fachkurs für angehende PEX

Fachkurs QV AGS 

Im Fachkurs werden die wichtigsten Grundlagen des Berufs AGS vermittelt, um als Prüfungsexpertin/Prüfungsexperte im Kanton Bern tätig zu sein. Ein Fachkurs AGS zählt nicht für die Prüfungsabnahme im Beruf FaGe und umgekehrt. 

Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt zahlt die Entschädigung von CHF 150.- pro Kurstag sowie effektive Reisespesen aus. Bitte beachten Sie, dass der Ausfall des Arbeitstages nicht vergütet wird.

Weitere Kursangebote

Workshop für Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten

Für Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten, bei denen die Absolvierung des Fachkurses schon lange her ist und es einer Auffrischung der Prüfungsabläufe bedarf, werden halbtägige Workshops angeboten. Gewählte Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten haben alle 4 Jahre Anrecht auf eine Entschädigung von CHF 75.- pro Teilnahme. Werden weitere Workshops besucht entfällt die Entschädigung.       

QV-Kurs für Berufsbildner/innen

Grundsätzlich ist es Aufgabe der Berufsbildungsverantwortlichen, die Berufsbildner/innen (BB) in deren Aufgabe während des Qualifikationsverfahrens einzuführen. Zur Unterstützung der Betriebe werden jedoch zweistündige Kurzinstruktionen in die Tätigkeit der BB während dem QV angeboten.

Anwenderkurs PkOrg

Die Nutzung von PkOrg – die Plattform zur Organisation praxisorientierter Prüfungen – mag für QV-Beteiligte komplex erscheinen, insbesondere im ersten Prüfungsjahr. Es hat sich gezeigt, dass es ein Bedürfnis der Praxis ist, die Anwender/innen situationsgerecht zu schulen. In diesem Anwenderkurs haben Sie genügend Zeit, das Gelernte am PC zu üben. Der Kursbesuch ist kostenlos und ausschliesslich für Beteiligte des QVs (Berufsbildungsverantwortliche, Berufsbildner/innen und Prüfungsexpert/innen) konzipiert.

Ergänzungskurs zum SVEB 1 für neue PEX AGS

Die Chefexpertin entscheidet beim Aufnahmeverfahren für die Fachkurse QV AGS bzw. bei der Überprüfung des Anforderungsprofils, wer diesen Ergänzungskurs zwingend besuchen muss. Hier werden Themen der Sekundarstufe 2 analog des klassischen Berufsbildnerkurses für angehende PEX AGS, ergänzend zum SVEB 1 Zertifikat vermittelt. Das Angebot wird als Online-Kurs angeboten und entspricht zwei Kurstagen im Selbststudium.

Nach erfolgreichem Absolvieren des Online-Fragebogens wird das Testat zugestellt. Mit diesem Testat kann beim Mittelschul-und Berufsbildungsamt die Gleichwertigkeit zum Berufsbildnerkurs angefordert werden.

 

 

 

Lageplan Kursort

OdA Gesundheit Bern
Nach oben