icons / documenticons / scrolltopicons / documenttrash-o

Eine Dienstleistung der OdA Gesundheit Bern

Pflegefachfraumann HF_FINAL_dev

Anforderungen an die Praxisbetriebe

Betriebsanstellung neu

Betriebliche Anforderungen

Ausbildungskonzept

Die Praktikumsbetriebe sind für die Ausbildung in der Praxis verantwortlich und müssen ein auf den Lehrplan Pflege HF 2015 abgestütztes Ausbildungskonzept vorweisen können. –> Link Ausb. konzepte

Anforderungen an die beteiligten Bildungspersonen am Lernort Praxis

Berufsbildungsverantwortliche

Die/der Berufsbildungsverantwortliche/r trägt die Verantwortung für die Umsetzung der Ausbildung. Sie verfügt über:

  • Abschluss als diplomierte Pflegefachperson HF oder eine gleichwertige Ausbildung im Fachgebiet
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung
  • Berufspädagogische Qualifikation im Äquivalent von 600 Lernstunden bei

hauptberuflicher Tätigkeit und 300 Lernstunden bei nebenberuflicher Tätigkeit.

Berufsbildner/innen

Di/der Berufsbildner/in trägt die Verantwortung für die Lernprozessbegleitung an ihrer/seiner Organisationseinheit (Abteilung, Stützpunkt, Wohngruppe usw.). sie/er verfügt über:

  • Abschluss als diplomierte Pflegefachperson HF oder eine gleichwertige Ausbildung Berufserfahrung im Fachgebiet
  • Berufserfahrung im Arbeitsfeld der Pflege und die für den Fachbereich notwendige Sicherheit
  • Eine berufspädagogische Qualifikation im Äquivalent von 100 Lernstunden
  • 60 Stellenprozent Arbeitspensum

Diplomiertes Pflegefachpersonal HF/FH

Pro Organisationseinheit braucht es 150 Stellenprozent an diplomiertem Pflegefachpersonal HF.

Falls Sie die ausführlichen Anforderungen der «Vereinbarung über die praktische Ausbildung von Studierenden im Pflegestudiengang Höhere Fachschule (HF)» erhalten möchten oder Fragen haben, so können Sie gerne mit der Leitung der Abteilung Praxis am BZ Pflege Kontakt aufnehmen:

Wilhelmina Zwemer
Leiterin Abteilung Praxis

031 630 15 80

Irene Hofer
Stv. Leiterin Abteilung Bildung

031 630 15 81

Nach oben