icons / documenticons / scrolltopicons / documenttrash-o

Eine Dienstleistung der OdA Gesundheit Bern

rettungsanitätet_final

Bildungssystematik

shutterstock_320957711

Allgemein

Untertitel 1

Fliesstext

Untertitel 2

Fliesstext

Rahmenlehrplan

Die Rahmenlehrpläne legen insbesondere das Berufsprofil, die zu erreichenden Kompetenzen und Titel, die Bildungsbereiche und ihre zeitlichen Anteile sowei die Inhalte des Qualifikationsverfahrens fest.

Der Rahmenlehrplan für den Bildungsgang Rettungssanität zur dipl. Rettungssanitäterin / zum dipl. Rettungssanitäter HF wurde am 21. Januar 2008 vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT, heute SBFI) genehmigt. Der Rahmenlehrplan ist mit der Genehmigung durch das BBT in Kraft getreten.

Träger des Rahmenlehrplans für den Bildungsgang Rettungssanität HF ist das Forum Berufsbildung Rettungswesen.

Das schweizerische Bildungswesen umfasst folgende Bildungsstufen:

  • Primarstufe (inklusive Kindergarten oder Eingangsstufe)
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II: berufliche Grundbildung und allgemeinbildende Schulen (gymnasiale Maturitätsschulen, Fachmittelschulen)
  • Tertiärstufe: höhere Berufsbildung ausserhalb der Hochschulen (eidgenössische Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen, höhere Fachschulen) und Hochschulen (universitäre Hochschulen, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen)
  • Weiterbildung
Übersicht Bildungssystematik Schweiz

Schweizerische Bildungssystematik

Mit dem Berufsbildungsgesetz von 2004 wurde die Regelungs- und Überwachungskompetenz für die nichtuniversitären Ausbildungen im Gesundheitswesen dem Bund übertragen. Die durch das SRK reglementierten Diplomausbildungen DN I und DN II wurden durch Ausbildungen an höheren Fachschulen (HF) und Fachhochschulen (FH) abgelöst. 

Nach oben