icons / documenticons / scrolltopicons / documenttrash-o
rettungsanitätet_final

Weiterbildung zur Ausbildungs-kompetenz im Gesundheitsbereich

ausbildungskompetenz-ehb

Einführung und Kontakte

Die Weiterbildung ist ein Kooperationsprojekt des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung (EHB) und der OdA Gesundheit Bern und wird mit einem branchenbezogenen Zertifikat abgeschlossen. Die Weiterbildung kann mit dem Anschlussangebot „CAS Ausbildungsleiterin / Ausbildungsleiter im Gesundheitsbereich“ erweitert werden.

Diese Weiterbildung erweitert die berufliche Handlungskompetenz von Berufsbildner/innen und Berufsbildungsverantwortlichen der Praxis im Berufsfeld Gesundheit zur Ausbildungskompetenz. 
Die Weiterbildung ist konsequent kompetenz-, ressourcen- und praxisorientiert gestaltet. Praxiserlebnisse und -erfahrungen der Teilnehmenden stehen im Zentrum des Weiterbildungsangebotes. Die Inhalte werden situationsdidaktisch von Kursleitenden aus der Praxis mit den Studierenden bearbeitet. Die Lernortkooperation hat in allen Modulen einen hohen Stellenwert.

wag-flyer-cover
Kontakte

ehb_logo

Leo Held
Senior Projektverantwortlicher EHB Weiterbildung
058 458 27 41
E-Mail
Webseite

Petra Hauswirth
Stv. Geschäftsführerin OdA Gesundheit Bern
031 970 30 73

Zielgruppe und Zulassung

Zielgruppe

Die Weiterbildung zur Ausbildungskompetenz im Gesundheitsbereich richtet sich an Berufsbildner/innen und Berufsbildungsverantwortliche im Berufsfeld Gesundheit, welche Lernende und Studierende in nichtuniversitären Gesundheitsberufen auf allen Bildungsstufen (Sekundarstufe II, Tertiärstufe B und Tertiärstufe A) und in allen Ausrichtungen (Pflege, medizintechnische und medizintherapeutische Berufe) ausbilden. Die Weiterbildung schliesst mit einem branchenbezogenen Zertifikat der OdA Gesundheit Bern ab.

Zulassungsbedingungen

Zugelassen werden Berufsbildner/innen (BB) und Berufsbildungsverantwortliche (BBV) der Praxis, die auf Sekundarstufe II den Kurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner (40h) absolviert haben.

Die Betriebe der Teilnehmenden, die den Kurs für Berufsbildnderinnen und Berufsbildner (40h) nach dem 1. Januar 2019 abgeschlossen haben, erhalten eine finanzielle Unterstützung durch den Kanton Bern. Dies gilt nur für die Betriebe des Kantons Bern.

Der Besuch der Sequenzen für die Berufsbildungsverantwortlichen setzt voraus, dass die Teilnehmenden bereits in der Funktion als BBV tätig sind oder diese Funktion in naher Zukunft übernehmen.

Aufbau und Kursdaten

Berufsbildner/innen und Berufsbildungsverantwortliche starten in den Sequenzen A1 und B1 parallel, bevor sie dann in der Sequenz A2 und B2 gemeinsam vorgegebene Situationen bearbeiten.
In den Sequenzen A3 und B3 bringen die Berufsbildner/innen und Berufsbildungsverantwortlichen wieder in getrenntem Setting Situationen aus ihren Betrieben und Institutionen zur Bearbeitung und Reflexion mit.
Den erfolgreichen Abschluss der Sequenzen A1, A2, B1 und B2 (vorgegeben Situationen) dokumentieren die Teilnehmenden in einem schriftlichen Erfahrungsbericht über die Umsetzung einer Situation in der beruflichen Praxis. Dabei zeigen sie auf, dass sie in der kompetenten Bearbeitung dieser Situation substantielle Fortschritte gemacht haben.
Das Erfüllen der Kriterien zum Abschluss der Sequenzen A3 und B3 (mitgebrachte Situationen) wird durch einen Praxistransfervertrag geregelt.  Die Teilnehmenden dokumentieren ihre individuellen Lernfortschritte, welche sie in Absprache mit ihrer Institution (Betrieb) und der Lehrgangsleitung schriftlich vereinbart haben. Der erfolgreiche Abschluss von drei Weiterbildungssequenzen zur Ausbildungskompetenz im Gesundheitsbereich führt zu einem Branchenzertifikat ausgestellt durch die OdA Gesundheit Bern.

Nach dem Absolvieren dieser Weiterbildung sind die Teilnehmenden in der Lage in ihrem Berufsalltag auftretende Situationen kompetent zu bewältigen, die Ausbildung in ihrer Institution zu organisieren und Lernende und Studierende zu fördern und zu begleiten.

Sequenz A1: Berufsbildner/innen (BB) mit vorgegebenen Situationen
  1. Lernende und Studierende anleiten
  2. Mit Lernenden und Studierenden ihre Arbeit reflektieren
  3. Lernenden und Studierenden helfen, Geschehnisse einzuordnen
  4. Lernende und Studierende bei der Alltagsbewältigung unterstützen
  5. Standortgespräche führen
  6. Lernende und Studierende auf dem Weg zum Qualifikationsverfahren QV begleiten
Sequenz B1: Berufsbildungsverantwortliche (BBV) mit vorgegebenen Situationen
  1. Lernende auswählen
  2. BB fördern und führen
  3. Konzepte erstellen und vertreten
  4. Konflikte bearbeiten
  5. Ausbildungsgeschehen systematisch überprüfen
  6. Informationen sicherstellen
Sequenz A2 und B2: Berufsbildner/innen (BB) und Berufsbildungsverantwortliche (BBV) gemeinsam mit vorgegebenen Situationen
  1. Einstieg in die Berufslehre gestalten
  2. Lernenden und Studierenden Orientierung und Sicherheit geben
  3. Konzepte zum Leben bringen
  4. Veränderungen bewältigen
  5. Mit anderen Lernorten vernetzen
  6. Auf Lernende und Studierende in Gefahr reagieren
Sequenz A3: Berufsbildner/innen (BB) mit mitgebrachten Situationen

In der Sequenz A3 bearbeiten die BB sechs unterschiedliche Situationen aus ihrem Praxisalltag zu dem Oberthema:
«Lernende und Studierende fördern und begleiten»

Sequenz B3 Berufsbildungsverantwortliche (BBV) mit mitgebrachten Situationen

In der Sequenz B3 bearbeiten die BBV sechs unterschiedliche Situationen aus ihrem Praxisalltag zu dem Oberthema:
«Ausbildung organisieren»

Grafik Aufbau

ehb-wag-grafik

Grafik Durchführung und Kursdaten

wag_grafik_sequenzen_terminuebersicht

Abschluss und Anschlussmöglichkeit

Abschluss

Der Abschluss der Weiterbildung zur Ausbildungskompetenz im Gesundheitsbereich entspricht 3 ECTS und führt zu einem Zertifikat ausgestellt durch die OdA Gesundheit Bern.

Anschlussmöglichkeit

Die Weiterbildung kann mit dem Anschlussangebot Certificate of Advanced Studies «CAS Ausbildungsleiterin / Ausbildungsleiter im Gesundheitsbereich» erweitert werden. Link zum Kurs und Flyer hier rechts im Infobereich.

Kosten und Anmeldung

Kosten

Die Kosten für die Weiterbildung Ausbildungskompetenz im Gesundheitsbereich betragen CHF 4‘800.—pro Teilnehmer/in.

Vergütung der Kurskosten

Kursteilnehmenden, welche den Kurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner (40 h) in Lehrbetrieben nach dem 1. Januar 2019 abgeschlossen haben, werden die Kurskosten durch die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion vergütet. Die Vergütung erfolgt über den Betrieb.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Weiterbildung zur Ausbildungskompetenz im Gesundheitsbereich ist bis zum 31.07.2020 möglich. Spätere Anmeldung auf Anfrage. Die Anmeldung erfolgt mittels Anmeldeformular, hier rechts im Infobereich.

Nach oben